Auch 2019 in Europa! Sieg auf Zypern

Geschrieben von Aui am .

4.Gruppenspiel - 4.Sieg

Mit einem 3:2 (1:0)-Sieg bei Apollon Limassol hat Eintracht Frankfurt vorzeitig das Ticket für die K.o.-Phase der Europa League gebucht. Luka Jovic (17. Minute), Sébastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) trafen am Donnerstag für den seit nunmehr acht Pflichtspielen ungeschlagenen DFB-Pokalsieger, der die Gegentore von Emilio Zelaya (71./90.+4/Foulelfmeter) und die Gelb-Rote Karte für Marc Stendera (81.) verschmerzen konnte. Nach dem vierten Erfolg im vierten Spiel führen die Hessen die Gruppe H mit zwölf Punkten weiter souverän an und haben mindestens schon den zum Weiterkommen nötigen zweiten Platz sicher.

Bilder der Zypern-Reise gibt´s hier.

SGE klettert weiter - 3:0 Sieg beim VFB

Geschrieben von Aui am .

Seit sieben Spielen ungeschlagen

Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga verlor gegen Eintracht Frankfurt mit 0:3 (0:2) – und blieb damit am Freitagabend auch im dritten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer punkt- und torlos. Gegen eine phasenweise desolate VfB-Defensive sorgten Eintrachts Top-Stürmer Sébastien Haller (11. Minute), Ante Rebic (32.) und Nicolai Müller (89.) für die Verlängerung der Frankfurter Erfolgsserie, die nun seit sieben Partien nicht verloren haben.

Haller rettet Punkt beim Club - 1:1

Geschrieben von Aui am .

Kleiner Ergebnis-Dämpfer

Joker Sebastien Haller hat Europa-League-Überflieger Eintracht Frankfurt bei Bundesligarückkehrer 1. FC Nürnberg vor der ersten Pleite nach fünf Pflichtspielsiegen in Serie bewahrt. Drei Tage nach dem 2:0 gegen Apollon Limassol bescherte der Franzose den diesmal lange Zeit offensiv wirkungslosen Hessen kurz vor Schluss noch das 1:1 (0:0). Vor 42.154 Zuschauern ließ Joker Adam Zrelak den «Club» gerade einmal zwei Minuten nach seiner Einwechslung (78.) jubeln - ehe der ebenfalls erst spät ins Spiel gebrachte Haller (90.+2) zuschlug.

Bilder aus Nürnberg gibt´s hier.