Nullnummer in Leipzig

Geschrieben von Aui am .

Adler erkämpfen Punkt

Chancen en masse, aber keine Tore. Ausgerechnet in dem Spiel, in dem gleich eine Reihe Torjäger aufeinandertreffen. RB Leipzig hat einen Sieg im wichtigen Spiel um einen Champions-League-Platz gegen Verfolger Eintracht Frankfurt verpasst. Das Treffen der Torjäger endete am Samstag mit 0:0. Vor 38.330 Zuschauern in der erneut nicht ausverkauften Red Bull Arena erarbeiteten sich die Gastgeber von Trainer Ralf Rangnick eine Vielzahl an Möglichkeiten, ein Tor gelang Timo Werner & Co aber nicht. In der Tabelle festigten die seit drei Spielen in der Fußball-Bundesliga ungeschlagenen Leipziger dennoch den vierten Platz und den Fünf-Punkte-Vorsprung auf die seit vier Spielen ungeschlagenen Hessen.

Bilder aus Leipzig gibt´s hier.

Spektakel: Remis gg. Spitzenreiter - 1:1

Geschrieben von Aui am .

SGE trotzt BVB Punkt ab

Top-Scorer Marco Reus (22.) schoss die Dortmunder mit seinem 13. Saisontor in Führung, die Top-Torjäger Luka Jovic (36.) mit seinem 14. Treffer wieder ausglich. Reus (26.) hatte im ersten Durchgang wie der Frankfurter Ante Rebic (34.) die Latte getroffen. 

Vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter WM-Arena kamen die Gastgeber viel besser aus den Startlöchern. In der höchst attraktiven Anfangsphase provozierte die Eintracht durch ihr leidenschaftliches Pressing zahlreiche Ballverluste des BVB, dessen Schlussmann Roman Bürki nach 125 Sekunden einen Schuss von Danny da Costa mit einer Fußparade entschärfte.

Bilder aus FFM gibt´s hier.

Remis in Bremen - 2:2

Geschrieben von Aui am .

Büffelherde trifft weiter...

Die Eintracht festigt Europacup-Platz. Die Hessen kamen in einem guten und intensiven Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen nach zweimaligem Rückstand zu einem 2:2.

Für die Hessen waren vor 42.100 Zuschauern Ante Rebic (35. Minute) und Sebastien Haller (68./Handelfmeter) erfolgreich. Maximilian Eggestein (27.) und Martin Harnik (52.) hatten Werder zweimal in Führung gebracht. Werder-Coach Florian Kohfeldt wurde in der Nachspielzeit wegen Reklarmierens auf die Tribüne geschickt.