Fünferpack Jovic - 7:1 gg. Fortuna!

Geschrieben von Aui am .

Eintracht demontiert Düsseldorf

Der überragende Luka Jovic hat mit dem ersten Bundesliga-Fünferpack seit Robert Lewandowski vor drei Jahren eine furiose Offensiv-Gala von Eintracht Frankfurt gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gekrönt. Beim grandiosen 7:1 (3:0) für den DFB-Pokalsieger zum Auftakt des 8. Spieltages der Fußball-Bundesliga traf neben Jovic (27., 34., 55., 69., 72. Minute) am Freitagabend noch Sébastien Haller (20./Handelfmeter, 50.) doppelt. Trainer-Oldie Friedhelm Funkel erlebte bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte mit der Fortuna einen sportlichen Alptraum.

Goldene Woche - 3.Spiel, 3. Sieg!

Geschrieben von Aui am .

Auswärtssieg im Kraichgau

Drei Siege, 10:2 Tore: Eintracht Frankfurt trumpft binnen acht Tagen dreimal auf. Gegen Hoffenheim retten am Ende zehn Mann den knappen Vorsprung über die Zeit.

Vor 29.785 Zuschauern trafen Vize-Weltmeister Ante Rebic (40. Minute) und Luka Jovic (46.) für die effiziente Eintracht, die nach 4:1-Siegen über Hannover und Lazio Rom den dritten Erfolg in acht Tagen feierte. Torschütze Rebic wurde nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot (64.) vom Platz gestellt. Trotz Überzahl reichte es für die Gastgeber nur noch zum Anschlusstreffer durch Reiss Nelson (82.)

Magischer Abend gegen Lazio Rom - 4:1

Geschrieben von Aui am .

Fussball-Gala im 2. Euro-League Spiel

Außenseiter Eintracht Frankfurt hat bei einer Fußballgala in der Europa League auch dem zweiten Favoriten ein Bein gestellt. Nach dem Erfolg im Geisterspiel bei Olympique Marseille gelang den Hessen am Donnerstag ein überraschend souveräner 4:1 (2:1)-Erfolg über Lazio Rom. Danny da Costa (4./90.+4), Filip Kostic (28.) und Luka Jovic (52.) schossen die Eintracht mit ihren Treffern an die Spitze der Gruppe H. Damit steht dem Team von Trainer Adi Hütter die Tür in die K.O.-Runde nun ganz weit offen.

Bilder vom Lazio-Sieg gibt´s hier.

Toller 1.Heimsieg - 4:1 gg. Hannover

Geschrieben von Aui am .

Bärenstarker Rebic bei Startelfdebut

Unsere Eintracht hat am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Das Team von Trainer Adi Hütter gewann gegen Hannover 96 mit 4:1 (2:0). Evan N'Dicka traf zur Führung (36. Minute), Ante Rebic (45.) und Jonathan de Guzmán (59.) erhöhten, das Anschlusstor von Florent Muslija kam zu spät (86.), Luka Jovic setzte den Schlusspunkt (89.). Frankfurt ist nun vorübergehend Tabellenelfter, die immer noch sieglosen Hannoveraner sind nach dem Erfolg der Schalker am Samstag nun Letzter.

Niederlage in Gladbach - 1:3

Geschrieben von Aui am .

SGE unterliegt auch anderer Borussia

Millionen-Einkauf Alassane Pléa hat Borussia Mönchengladbach den Weg zum Sieg über Angstgegner Eintracht Frankfurt geebnet. Mit seinem sehenswerten Tor zum 1:0 in der 58. Minute erlöste der 25 Jahre alte Franzose die Elf vom Niederrhein, die nach dem 3:1 (0:0) gegen den Pokalsieger mit zehn Punkten in der Tabelle der Fußball-Bundesliga auf Rang fünf rückte. Thorgan Hazard (65.) und Nico Elvedi (85.) machten vor lediglich 41 257 Zuschauern den ersten Gladbacher Erfolg gegen die Hessen seit zwei Jahren perfekt. Die offensiv enttäuschenden Frankfurter, für die Ante Rebic (74.) verkürzte, muss sich bei nur vier Zählern nach unten orientieren.