Jagd auf Tabellenspitze - 3:1 beim FCA

Geschrieben von Aui am .

Auswärtssieg beim Angstgegner

Die Blitzstarter von Eintracht Frankfurt haben das Bundesliga-Jubiläum des FC Augsburg verdorben und sind zumindest für eine Nacht erster Verfolger von Spitzenreiter Borussia Dortmund. Der hellwache Pokalsieger feierte am Samstag beim 3:1 (1:0) in der Fuggerstadt seinen sechsten Bundesligasieg in den vergangenen sieben Partien und kletterte nach Ende des 12. Spieltages auf den dritten Tabellenplatz. Nach nicht einmal einer Minute brachte Jonathan de Guzman (1. Minute) die Frankfurter vor 30.660 Zuschauern mit einem Turbostart in Führung. Sebastien Haller (47.) mit seinem neunten Saisontor knapp zwei Minuten nach Wiederanpfiff und schließlich Ante Rebic (68.) bescherten den Tempofußballern aus Hessen im siebten Anlauf ihren Bundesliga-Premierensieg in Augsburg. Dem kurz zuvor eingewechselten Sergio Cordova (90.) gelang nur noch der Ehrentreffer.

Höhenflug hält an: 3:0-Sieg über S04

Geschrieben von Aui am .

Jovic & Haller bringen Platz 4

Pokalsieger Frankfurt ist in der Europa League und der Bundesliga derzeit nicht zu stoppen. Die SGE hat sich mit dem nächsten Sieg an Rekordmeister FC Bayern München vorbei auf die Champions-League-Plätze geschoben.

Dank zweier Treffer des erneut herausragenden Luka Jovic und eines Treffers von Sturmpartner Sebastien Haller (80.) besiegten die Hessen zum Abschluss des elften Bundesliga-Spieltags den FC Schalke 04 am Sonntagabend mit 3:0 (0:0) und feierten damit den achten Pflichtspiel-Erfolg in den vergangenen neun Partien.

Vor 50.700 Zuschauern avancierte Jovic mit seinen Toren (61. und 73. Minute) wieder zum Matchwinner für die Elf von Trainer Adi Hütter und übernahm mit nun neun Treffern auch die Führung in der Torjägerliste.

Auch 2019 in Europa! Sieg auf Zypern

Geschrieben von Aui am .

4.Gruppenspiel - 4.Sieg

Mit einem 3:2 (1:0)-Sieg bei Apollon Limassol hat Eintracht Frankfurt vorzeitig das Ticket für die K.o.-Phase der Europa League gebucht. Luka Jovic (17. Minute), Sébastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) trafen am Donnerstag für den seit nunmehr acht Pflichtspielen ungeschlagenen DFB-Pokalsieger, der die Gegentore von Emilio Zelaya (71./90.+4/Foulelfmeter) und die Gelb-Rote Karte für Marc Stendera (81.) verschmerzen konnte. Nach dem vierten Erfolg im vierten Spiel führen die Hessen die Gruppe H mit zwölf Punkten weiter souverän an und haben mindestens schon den zum Weiterkommen nötigen zweiten Platz sicher.

Bilder der Zypern-Reise gibt´s hier.