Auswärtssieg auf Schalke! 1:0

Geschrieben von Aui am .

Darf man schon mal träumen...? 

Die Eintracht ist mit einem knappen, aber verdienten 1:0 (1:0)-Sieg bei Schalke 04 erfolgreich in die Rückrunde gestartet – und empfiehlt sich allmählich für europäische Aufgaben.

Vor 60.885 Zuschauern in der Schalker Arena schoss Torjäger Alex Meier (33. Minute) mit seinem fünften Saisontreffer den ersten Frankfurter Sieg im Revier seit dem 22. Mai 1999 heraus. Der Stürmer hatte bereits das Hinspiel mit seinem 1:0-Siegtreffer entschieden. In einem schwachen Spiel enttäuschten die Gastgeber wie schon beim glücklichen 1:0 gegen Ingolstadt vor Wochenfrist und mussten sich vom eigenen Anhang viele Pfiffe gefallen lassen.

Ausgerutscht - 0:3 in Markranstädt

Geschrieben von Aui am .

Gebrauchter Abend in Sachsen

Unsere Eintracht hat nicht zuletzt wegen eines Torwart-Blackouts samt Roter Karte das Duell gegen Leipzig klar verloren. 

Marvin Compper (7. Minute), Timo Werner (45.+4) und Eintracht-Profi Jesus Vallejo (67.) mit einem Eigentor erzielten die Treffer für die Leipziger, die die Hinrunde als Aufsteiger mit sensationellen 39 Punkten abschlossen. Frankfurt, bis dahin mit zwölf Gegentoren in 16 Spielen die defensiv zweitbeste Mannschaft, rutschte durch die höchste Niederlage in dieser Saison in der Tabelle vom vierten auf den sechsten Platz (29) ab.

Es dauerte nur etwas mehr als 120 Sekunden, da rieben sich die 42.558 Zuschauer in der ausverkauften Arena die Augen - die aus Leipzig vor Ungläubigkeit, die aus Frankfurt vor Entsetzen. Nach einem Ball in die Spitze auf den aufgerückten RB-Abwehrspieler Bernardo sprintete Eintracht-Keeper Lukas Hradecky aus seinem Tor. Nur, dass er im entscheidenden Moment ausrutschte und den Ball vor Bernardo mit den Händen aufhalten konnte. Rote Karte - Frankfurt mit einem Mann weniger.

Bilder aus Markranstädt gibt´s hier.

Weihnacht Frankfurt - 29 Punkte!!!

Geschrieben von Aui am .

Hut ab, vor dieser Manschaft! 3:0-Heimsieg gegen Mainz

Der Weihnachtsfrieden ist gerettet, unsere Eintracht hat sich mit einem Sieg in die Winterpause der Fußball-Bundesliga verabschiedet und mit 29 Punkten ihr Soll mehr als erfüllt. Das 3:0 (1:0) über Mainz 05 gestern Abend vor 48.500 Zuschauern war aber trotz der frühen Führung durch Branimir Hrgota (18.) ein hartes Stück Arbeit. Der Platzverweis für den Mainzer Jhon Cordoba (55.) war der Türöffner. „Joker“ Ayman Barkok erzielte das 2:0 mit einer tollen Einzelleistung selbst (75.) und bereitete das 3:0 – wiederum durch Hrgota – vor.

Sportvorstand Fredi Bobic meinte: „Für unsere Fans ist das eine überragende Geschichte. 29 Punkte sind ein gelungener Abschluss vom Ergebnis her. Aber heute war auch viel Spielglück dabei. Man hat gesehen, dass der Eine oder Andere auf der Felge geht.“

Bilder aus FFM gibt´s hier.