Partywochen unterbrochen: 1:2 gg. Wob

Geschrieben von Aui am .

SGE verpasst Platz 2

Nun hat es Eintracht Frankfurt doch erwischt. Die Hessen müssen erstmals seit mehr als zwei Monaten wieder die Überlegenheit eines Gegners anerkennen. Wolfsburg entführt verdient drei Punkte.

Die Partywochen von Eintracht Frankfurt sind nach elf Pflichtspielen ohne Niederlage vom VfL Wolfsburg jäh beendet worden. Der DFB-Pokalsieger unterlag den Niedersachsen am Sonntagabend vor 48.000 Zuschauern mit 1:2 (0:1) und verpasste dadurch den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga.

SGE schiesst auch Marseille ab - 4:0!

Geschrieben von Aui am .

Gruppensieg! 5.Spiel - 5.Sieg!

Mit einer rauschenden Tore-Gala hat Eintracht Frankfurt seinen fulminanten Siegeszug durch die Europa League fortgesetzt und dank des Patzers von Verfolger Lazio Rom vorzeitig den Gruppensieg perfekt gemacht. Der Bundesliga-Dritte feierte am Donnerstagabend beim beeindruckenden 4:0 (2:0) gegen Vorjahresfinalist Olympique Marseille den fünften Sieg im fünften Spiel und ist mit 15 Punkten nicht mehr von der Tabellenspitze der Gruppe H zu verdrängen. Vor 47.000 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Fußball-Arena brachte Luka Jovic die Hessen bereits nach 58 Sekunden mit dem schnellsten deutschen Europa-League-Tor seit neun Jahren früh in Führung. Danach trafen Luiz Gustavo (17. Minute) und Bouna Sarr (62.) ins eigene Tor, ehe erneut Jovic (67.) den Endstand besorgte.

Bilder aus FFM gibt´s hier.

Jagd auf Tabellenspitze - 3:1 beim FCA

Geschrieben von Aui am .

Auswärtssieg beim Angstgegner

Die Blitzstarter von Eintracht Frankfurt haben das Bundesliga-Jubiläum des FC Augsburg verdorben und sind zumindest für eine Nacht erster Verfolger von Spitzenreiter Borussia Dortmund. Der hellwache Pokalsieger feierte am Samstag beim 3:1 (1:0) in der Fuggerstadt seinen sechsten Bundesligasieg in den vergangenen sieben Partien und kletterte nach Ende des 12. Spieltages auf den dritten Tabellenplatz. Nach nicht einmal einer Minute brachte Jonathan de Guzman (1. Minute) die Frankfurter vor 30.660 Zuschauern mit einem Turbostart in Führung. Sebastien Haller (47.) mit seinem neunten Saisontor knapp zwei Minuten nach Wiederanpfiff und schließlich Ante Rebic (68.) bescherten den Tempofußballern aus Hessen im siebten Anlauf ihren Bundesliga-Premierensieg in Augsburg. Dem kurz zuvor eingewechselten Sergio Cordova (90.) gelang nur noch der Ehrentreffer.