Eintracht verliert DFB-Pokalfinale

Geschrieben von Aui am .

 

Es hat nicht sollen sein. Eintracht Frankfurt hat das DFB-Pokalfinale am Samstagabend mit 1:2 (1:1) gegen Borussia Dortmund verloren.

Die kalte Dusche für die Eintracht vor 74.322 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion kam früh. Schon in der achten Minute spielte Piszczek Ousmane Dembelé frei, der im Strafraum Vallejo versetzte und eiskalt zum 0:1 aus Frankfurter Sicht traf (8.). Der BVB hatte in der ersten Viertelstunde ein Übergewicht und begann mit viel Tempo, ohne jedoch weitere Chancen herauszuspielen. Danach kam die Eintracht besser in die Partie, kam aber gegen die geordnete und hoch stehende BVB-Abwehr zunächst nur sehr selten durch. Rebics Flanke auf Chandler konnte der 27-Jährige in der 20. Minute per Kopf nicht drücken, das Leder ging deutlich über das Tor. Näher dran war Rebic sechs Minuten später, der sich gut durchsetzte – Roman Bürki hatte das Leder im Nachfassen sicher.

Bilder vom Pokalfinale gibt es hier.

Gänsehaut zum Buli-Abschluss - 2:2

Geschrieben von Aui am .

Generalprobe für´s große Saison-Highlight geglückt

Eine Woche vor dem Cup-Showdown mit Borussia Dortmund kamen unsere Jungs gegen den Vizemeister nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2. Vor 51.000 Zuschauern trafen Jesus Vallejo in der 83. Minute und Danny Blum (90.) für die Hessen. Marcel Sabitzer (25.) und Yussuf Poulsen (56.) hatten Leipzig in Führung gebracht.

Bilder vom letzten Spieltag gibt es hier.

QUELLE: EINTRACHT.TV

Was war das denn bitteschön?

Geschrieben von Aui am .

SGE weiter im Dauertief - 2:4-Schlappe

Die Eintracht verlor trotz 2:0-Führung am Ende mit 2:4 in Mainz und konnte kein Selbstvertrauen für das Pokalfinale tanken. Der FSV Mainz 05 hingegen hat im Abstiegskampf riesige Moral bewiesen und einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die mitgereisten Anhänger der Frankfurter, pfiffen die Spieler nach Ende zu Recht aus.

Bilder aus M1 gibt es hier.